Töpfergemeinde - mehr als Töpfe & Co.!

Webseite, die nichts mit Töpfen zutun hat

Recycling für alle

Recycling ist ein zunehmend wichtiger werdendes Thema. Uns bleiben immer weniger Ressourcen übrig und so müssen wir aus dem was wir haben wieder das Beste heraus holen. Warum ist das so? Wir werden immer mehr. Die Weltbevölkerung steigt, und somit auch die Zahl an Reccourcen Verbrauchern. Wir zeigen hier auf, was getan werden kann um unseren Planeten noch etwas länger bewohnen zu dürfen.

Rohstoffe schonen durch Recycling

Der Import und Export von Rohstoffen belasten die Umwelt zusätzlich durch lange Transportwege. Dabei kann es so einfach sein. Das Zauberwort heißt Recycling. Benötigte Rohstoffe werden vor Ort wiederverwertet und so müssen weniger Güter importiert werden. So können Transport- und Einfuhrkosten drastisch reduziert, und das gesparte sinnvoller investiert werden. So kann ein solider Kreislauf entstehen.

Der Umwelt zuliebe

Dank einer ausgefeilten Abfallverwertung fallen weniger CO2-Emissionen an. Auch der Abbau von unbearbeiteten Rohstoffen, sogenannten Primärrohstoffen richten Umweltschäden an und lassen sich leider kaum vermeiden. Clevere Konzepte zum Recycling schonen da bestmöglich die Umwelt und verursachen weniger Schäden.

Wertvolle Rohstoffe sparen

Baustoffrecycling leistet einen großen Beitrag im Bezug auf Ressourcenschonung. Bauabfälle werden wiederaufbereitet und wieder zu vollwertigen Baumaterialien gewandelt, die trotzdem den hohen Ansprüchen gerecht werden können. Es gibt verschiedene spezielle Verfahren und in fast allen Baubereichen ist es schon üblich recycelte Rohstoffe wieder zu verwenden.

Eine Recycling-Center ist eine saubere Sache

Im Recycling-Center gibt es für jedes Problem eine saubere Lösung. Aus Straßenabfällen wird recycelter Kies hergestellt. Dadurch können Vorräte geschont werden und die Umwelt wird durch kürzere Transportwege geschont.

Die Vorteile des Recyclings von Rohstoffen

Durch das Recycling werden die Bestände geschont indem die vorhandenen Bodenschätze langsamer abgebaut werden. Das führt unter anderem auch dazu, dass in die Umwelt weniger eingegriffen wird. Nicht recycelte Stoffe müssen darüberhinaus entsorgt werden, das entfällt so natürlich. Ein weiterer großer Vorteil ist ein günstigerer Preis der aufbereiteten Materialien. So entsteht ein ökologischer Kreislauf um effizient, umweltbewusst und kostengünstig arbeiten zu können.

Welche Abfälle werden Recycelt?

Am meisten und auch am einfachsten recycelt werden kann tatsächlich auch der größte Teil der Bauabfälle, nämlich der Bauschutt. Steine, Boden und andere mineralische Stoffe können zu über einem dreiviertelten Teil wieder verwendet werden. Die Umwelt freut sich – die Baubranche natürlich auch. Nicht ganz so leicht dagegen macht es das Holz. Völlig unbehandeltes Holz kann zwar bei gutem Zustand wieder eingesetzt werden jedoch ist ein großer Teil des Holzes behandelt. Durch verschiedene Imprägnierungen, Lacken oder anderen Chemikalien wird der Abfall verunreinigt und kann wenn überhaupt nur sehr schwer wieder verwendet werden.

Sofortlotto – worauf kommt es an?

Das Spielprinzip von Sofortlotto ist seit Jahrhunderten das gleiche. Jedoch ist es dank des Internets mittlerweile sehr viel einfacher für Freunde des Lottospiels geworden, an einer Sofortlotterie teilzunehmen. Schließlich bietet Sofortlotto den Spielern auch einige nicht zu unterschätzende Vorteile. So können sie zu jeder beliebigen Uhrzeit bequem von zu Hause aus an einer Sofortlotterie teilnehmen und müssen dafür nicht erst zu einer Annahmestelle fahren.

Wer an einer Sofortlotterie teilnehmen möchte, hat es angesichts des großen Angebotes auch nicht allzu schwer, eine wie hier https://lotto-online.app/sofortlotto/ zu finden. Schwieriger ist hingegen die Auswahl des richtigen Anbieters, da sich in dieser Branche auch zahlreiche schwarze Schafe tummeln.

Nach welchen Kriterien sollte der Anbieter ausgewählt werden?

Bei allen Sofortlotto-Anbietern müssen sich die Lottofreunde zunächst einmal registrieren und ihre E-Mail-Adresse sowie ihre Anschrift hinterlegen. Sobald sie die Bestätigungsmail für die erfolgreiche Anmeldung erhalten haben, können sich die Spieler direkt auf der Startseite anmelden. Bevor er mit dem Spielen beginnt, sollte der Lottofreund allerdings auf einige Kriterien achten.

Dazu gehört beispielsweise die Frage, wie benutzerfreundlich die Seite gestaltet ist, aber auch, wie viele und welche Bezahlmethoden angeboten werden. Wie viele verschiedene Lotterien angeboten werden, ist für viele Lottofreunde ein weiteres wichtiges Kriterium, ebenso wie gut der Kundensupport erreichbar ist und wie kompetent dieser eventuelle Fragen beantworten kann. Nicht zuletzt sollten die Lottofreunde auch darauf achten, wie sicher die Internetpräsenz des Anbieters im Hinblick auf den Datenschutz ist.

Wer direkt in das Spiel einsteigen möchte, legt natürlich einen besonders großen Wert darauf, dass die Seite des Anbieters besonders benutzerfreundlich gestaltet ist. Wichtig ist in dieser Hinsicht vor allem eine einfache – und wenn möglich selbsterklärende – Menüführung. Selbstverständlich sollte der Spielschein auch direkt und möglichst schnell eingereicht werden können.

Damit die Lottofreunde mit dem Spielen beginnen können, müssen sie lediglich noch ein bestimmtes Guthaben auf ihr Benutzerkonto einzahlen, was in aller Regel auf verschiedene Arten möglich ist. Von diesem Betrag werden die Kosten für den jeweiligen Spielschein dann direkt abgezogen.

Wie sinnvoll ist das Kaufen von Backlinks?

Jeder, der sich mit dem Thema Suchmaschinenoptimierung auseinandersetzt, stellt sich irgendwann zwangsläufig die Frage, ob es sinnvoll ist, Backlinks zu kaufen. Grundsätzlich macht dies sehr wohl Sinn, weil sich damit das Ranking auf Google erheblich verbessern lässt. Jedoch ist der Kauf von Backlinks nicht nur mit Chancen, sondern auch mit Risiken verbunden. Wichtig sind dabei vor allem folgende Aspekte: Zum einen müssen die Linkquellen sorgfältig ausgewählt werden, zum anderen müssen die gekauften Backlinks aber auch richtig platziert und eingebunden werden.

Was hält Google von gekauften Links?

Nach den Richtlinien der Suchmaschine ist der Kauf von Backlinks eigentlich verboten. Davon ausgenommen sind lediglich sogenannte sponsored Posts, sofern diese als Werbung gekennzeichnet werden. Eine weitere Bedingung besteht darin, dass die Verlinkung mit dem NoFollow-Attribut erfolgt. Jedoch lässt sich dadurch hinsichtlich der Suchmaschinenoptimierung kaum eine Wirksamkeit beobachten.

Wer Backlinks kauft, muss also das Risiko in Kauf nehmen, dass seine Seite von Google abgestraft wird. Allerdings handelt es sich dabei um ein kalkulierbares Risiko, weil Google nicht wirklich einschätzen kann, ob für Links von hochwertigen Portalen Geld geflossen ist oder nicht.

Diese Chancen bietet der Kauf von Backlinks

Es lohnt sich vor allem, Content-Backlinks zu kaufen, weil sich diese besonders positiv und sehr massiv auf das Ranking der jeweiligen Seite auswirken. An derart hochwertige Links können Seitenbetreiber aber nicht nur durch den Linkkauf kommen, was jedoch mit einem gewissen Aufwand verbunden ist und auch das Engagement des Seitenbetreibers erfordert.

Wichtige Infos zum Linkkauf

Seitenbetreiber, die sich für den Kauf von Backlinks entscheiden, müssen sich also vor allem der damit verbundenen Risiken bewusst sein. Das Risiko einer Abstrafung durch Google lässt sich jedoch auf ein Minimum beschränken, wenn beim Kauf und beim setzen der Links richtig vorgegangen wird. Sehr oft werden die Artikel inklusive der Links veröffentlicht, ohne dass diese als Werbung kenntlich gemacht werden. Das wiederum kann unter anderem wettbewerbsrechtliche Risiken beinhalten. Beide Risikofaktoren sollten also keinesfalls ignoriert werden.

Quelle: https://die-linkagentur.de/backlinks-kaufen/

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén