Töpfergemeinde - mehr als Töpfe & Co.!

Webseite, die nichts mit Töpfen zutun hat

Die beste Sauna kaufen: Abmessungen, Größen und Kosten

Dieser sachkundige, unvoreingenommene Führer wird Ihnen helfen, die beste Sauna für Ihr Zuhause zu kaufen. Er behandelt Merkmale, Größen, Öfen, Steuerungen, Saunaholzarten und mehr. In der klirrenden Kälte Finnlands entdeckten die Menschen vor mehr als 2000 Jahren, dass es keine bessere Möglichkeit gab, sich zu entspannen, schmerzende Muskeln zu beruhigen und den Körper zu reinigen, als in einer überhitzten Saunahütte zu schwelgen.

Heute, sowohl in kalten als auch in warmen Klimazonen, entdecken die Menschen die Vorteile und den Genuss von Saunen – und die besten Saunen sind erschwinglicher und einfacher zu installieren als je zuvor.

Sauna-Zubehör

Die meisten finnischen Sauna-Enthusiasten baden in ihren Geburtstagsanzügen, sitzend auf einem gefalteten Handtuch. Einige wechseln ihren Körper mit Birkenzweigen, um die Durchblutung anzuregen und die Poren zu öffnen; alle duschen nach (und manchmal auch zwischen) dem Saunagang. Ein vollständiges Saunaerlebnis kann eine erste Dusche, zwei oder drei 5- bis 10-minütige Sitzungen im heißen Raum und eine anschließende Dusche umfassen.

Das Wort „Sauna“, ausgesprochen „Sau (wie Kuh) nah“, ist finnisch für Bad oder Badehaus; es ist sowohl Prozess als auch Ort. Heute besteht die traditionelle Sauna aus einem kompakten, mit Weichholz ausgekleideten Raum mit Holzbänken und einem speziellen Ofen oder Ofen („Kiuas“). Auf und in dem Ofen angeordnete Steine sind ein wesentlicher Bestandteil der echten finnischen Sauna; sie liefern eine sehr gleichmäßige, beständige Wärme, die normalerweise zwischen etwa 165 und 195 Grad Fahrenheit liegt. Das Schöpfen von Wasser über diese heißen Steine erzeugt einen befeuchtenden Dampf („loyly“), der das Wesen einer traditionellen Sauna ausmacht. Manchmal mit einem natürlichen Duft versehen, hilft dieser Dampf, die Poren zu öffnen.

Der Badevorgang ist entspannend und fokussiert und reinigt den Körper von innen nach außen, indem Unreinheiten durch Schwitzen freigesetzt werden. Wenn sich die Haut erwärmt, erweitern sich die Blutgefäße, was die Durchblutung fördert und die Schweißdrüsen öffnet. Öle, Schmutz und Unreinheiten – einschließlich Giftstoffe wie Nikotin, Quecksilber und Blei – werden an die Oberfläche gezogen. Eine Dusche wäscht sie weg.

Natürlich saunieren viele Menschen (das Wort ist auch ein Verb), einfach weil es sich gut anfühlt. Wenn Hitze unseren Körper umgibt, setzen sie Endorphine frei – eine Klasse von Hormonen, die ein Gefühl des Wohlbefindens erzeugen und uns ein natürliches Hochgefühl verleihen. Wärme beruhigt auch die Muskeln und lindert Schmerzen und Beschwerden. Und Menschen neigen dazu, nach einer Sauna besser zu schlafen. Eine 10- bis 20-minütige Sauna erhöht die Herzfrequenz und sorgt für ein ähnliches Stoffwechselergebnis wie eine leichte körperliche Betätigung.

Eine finnische Sauna kann sowohl trockene als auch feuchte Wärme bieten. Wenn ein Ofen ohne Feuchtigkeitszugabe verwendet wird, beträgt die Luftfeuchtigkeit nur etwa 12 %, was für manche Menschen zu trocken ist. Wenn dies der Fall ist, kann Wasser auf die erhitzten Steine gegossen werden, um die Feuchtigkeit auf etwa 24 bis 28 Prozent zu erhöhen. Auch wenn dies immer noch eine relativ niedrige Luftfeuchtigkeit ist, nimmt der Körper die Feuchtigkeit aufgrund der Hitze stärker wahr. Dadurch öffnen sich die Poren schneller. Und es hilft dem Menschen, leichter zu atmen.

Vorgeschnittene Sauna-Sets

Für einen vorgeschnittenen Sauna-Bausatz benötigen Sie möglicherweise Hilfe beim Bau. Mit diesen liefern Sie die Wandständer, die Isolierung und die Außenwände und müssen dann die Einheit aus vorgestanzten Stücken bauen. Ein vorgeschnittener Bausatz enthält in der Regel Wand- und Deckenbretter, montierte Bänke, eine vorgehängte Tür, Bodenbeläge, einen Saunaofen und eine Vielzahl von Zubehörteilen, von Rückenlehnen über Ofenzäune bis hin zu Lüftungsöffnungen und Bedienelementen.

Größere Hersteller können ihre vorgeschnittenen Kits modifizieren, um sie an kundenspezifische Größen anzupassen. Auf der Grundlage Ihrer Blaupause oder Ihres Grundrisses passen sie die Größe einer Sauna so an, dass sie in jeden Raum passt – selbst wenn das Design Kurven und Winkel enthält oder wenn Sie einfach dramatische Fenster wünschen.

Aber wenn Sie nicht mit einem ungeraden Raum arbeiten, brauchen Sie wahrscheinlich keine maßgefertigte Sauna zu kaufen, weil die Hersteller so viele Größen und Konfigurationen sowohl von vorgefertigten als auch von vorgefertigten Standard-Sauna-Sätzen zu niedrigeren Preisen anbieten.

Modular vorgefertigte Saunen

Modulare oder vorgefertigte Saunen kosten etwas mehr als vorgefertigte Bausätze, sind aber viel einfacher zu errichten. Aufgrund der Arbeitsersparnis sind die Gesamtkosten ähnlich hoch wie bei Fertigsaunen – und Sie können eine Sauna in einem halben Tag installieren lassen (oder es selbst tun).

Vorgefertigte Sauna der Spitzenklasse

Wenn Sie die Sauna umziehen oder verlegen wollen, können Sie sie auseinandernehmen und an einem anderen Ort wieder zusammenbauen. Sie haben zweiseitig vorgedämmte Wände und Decken, die sich einfach zusammenschließen lassen.

Die Bänke, Rückenlehnen und Bodenbeläge sind bereits vormontiert. Harvia fertigt zum Beispiel eine vorgefertigte Sauna an, die innen aus 1:4 klarer Zeder oder vertikal gemasertem Rotholz und außen aus grob gesägter Tanne besteht. Zwischen den beiden Oberflächen befinden sich 2 x 2 Wandständer und eine R11 folienbeschichtete Glasfaserisolierung. Es sind auch andere Optionen erhältlich, z.B. können Sie außen grob gesägtes Douglasiensperrholz oder eine importierte Sauna erhalten, die aus Rundholz aus nordischer Fichte gebaut ist.

Das Konzept der vorgefertigten modularen Saunen ist der am schnellsten wachsende Teil des Saunageschäfts. Bis zu den letzten Jahren machten Fertigbauteile etwa 90% des Umsatzes aus. Jetzt zieht die Auswahl mehr und mehr die vorgefertigten Saunen an.

Obwohl Fertigbauteile früher nur quadratische Kästen waren, sind die Entwürfe von Fertigbauteilen heute schön und zeitgemäß mit luxuriösen Innenräumen, Niederspannungsbeleuchtung, interessanten Winkeln und viel Glas. Finlandia bietet eine komplette, isolierte Außensauna, komplett mit Dachpaket; erhältlich in den Größen 4×4-Fuß bis 8×8-Fuß, die für die Montage auf einer vorhandenen Platte konzipiert sind.

Die Helo Porta-Sauna und der Finnleo Thera-Port bestehen aus nur zwei Teilen, die Sie in nur wenigen Minuten zusammenschließen können, um das vorgefertigte Konzept zu vollenden. Dies sind beliebte „Portables“ für Menschen, die in Wohnungen oder Eigentumswohnungen leben.

Holzarten für Saunen

Die besten Sauna-Innenräume bestehen aus schönen Weichhölzern, die relativ kühl bleiben und Dampf absorbieren, wodurch der Raum komfortabler wird. Zedernholz ist in Nordamerika ein sehr beliebtes Holz. Es ist schön, hat eine natürliche Widerstandsfähigkeit gegen Fäulnis, verwittert extrem gut in der rauen Umgebung einer Sauna und ist aromatisch.

Saunen, die aus nordischer Weißfichte gebaut werden, sind eher traditionell finnisch. Dieses Material ist ein schönes, weiß getöntes, fein gemasertes Holz mit sehr festen „lebenden“ Ästen, die etwa die Größe eines Bleistiftradierers haben. Aus sehr langsam wachsenden Hölzern in Finnlands nachhaltig bewirtschafteten Wäldern dunkelt es mit zunehmendem Alter nur wenig nach. Die Preise sind mit denen von Zedernholz vergleichbar. Ein ausgezeichnetes Holz für Bänke und Rückenlehnen ist Abachi, ein weiteres hell getöntes Nadelholz, das zusammen mit nordischer Weißfichte gut aussieht.

Andere Hölzer, die für Saunen verwendet werden, sind klare Espe, klarer Schierling mit vertikaler Maserung und klares, herzfreies Rotholz, obwohl die Hersteller aufgrund der hohen Kosten und der Tatsache, dass es fast sofort nachdunkelt, nur selten Rotholz verwenden. Einheimische Fichte und Kiefer haben im Neuzustand ein weißes Holzbild, sind aber nicht von der gleichen Qualität wie importierte nordische Weißfichte. Diese Hölzer neigen dazu, größere, lockerere Äste zu haben, die schließlich beim Trocknen des Holzes herausfallen.

Die richtige Größe für eine Sauna

Welche Dimensionen sollte eine neue Sauna idealerweise haben? Um den Wärmeverlust zu minimieren, beträgt die Standard-Deckenhöhe 7 Fuß. Typische Raumgrößen reichen von 4 x 4 Fuß bis 8 x 12 Fuß. Wenn Sie die Größe einer Sauna planen, stellen Sie sich vor, dass Sie für jeden Badegast mindestens 2 Fuß Sitzbankfläche benötigen; idealerweise sollten sich die Badegäste zurücklehnen können, so dass, wenn möglich, 6 Fuß in eine Richtung möglich sind.

Beachten Sie, dass die Größe nicht nur davon abhängt, wie viele Personen gleichzeitig bequem saunieren können, sondern auch von der Ausgangsleistung des Saunaofens, die Sie benötigen. Die meisten Saunen haben Bänke in zwei Höhen, eine obere Bank, etwa 36 Zoll hoch, und eine untere Bank, etwa 18 Zoll hoch. Die Breite der oberen Bank beträgt normalerweise 18 bis 24 Zoll. Die untere Bank hat drei Funktionen: Sie dient als Stufe, bietet eine Fußstütze, wenn Sie auf der oberen Bank sitzen, und bietet eine deutlich niedrigere Temperaturzone, wenn sich der Bereich der oberen Bank zu heiß anfühlt.

Einige Hersteller stellen eine verschiebbare untere Bank her, die die Reinigung erleichtert. Die meisten Saunen verfügen über einen herausnehmbaren Bodenbelag aus Entenbrettern; einige bieten einen Bodenbelag aus flexiblen, bahnförmigen Polymerabschnitten an, die einfach zusammenschnappen.

Einige Saunen haben Fenster; viele haben eine Glastür, die ein offenes Gefühl vermittelt. Zu den Glasoptionen gehören klar, undurchsichtig oder sogar geätzt mit einem Design. Aber denken Sie daran: Je mehr Fenster, desto größer der Wärmeverlust. Wählen Sie eine energiesparende Verglasung, die einen Luftraum von 1/2 bis 1 Zoll zwischen den beiden äußeren Schichten aus gehärtetem Sicherheitsglas hat.

Sauna-Heizgeräte und Steuerungen

Das Herz einer Sauna ist ihr Ofen. Holzbeheizte Saunaöfen sind der Traum eines Traditionalisten, denn sie liefern die sanfte Wärme und das Knistern des Feuers. Aber wenn Sie nicht dort leben, wo es keinen Strom gibt, das Feuer lieben und sich nicht über die fehlende Wärmeregulierung ärgern, sollten Sie sich wahrscheinlich besser für einen elektrischen Saunaofen entscheiden.

Seien Sie sich auch bewusst, dass Holzöfen nach einigen Vorschriften nicht erlaubt sind und einen größeren Raum erfordern, da die erforderlichen Abstände zu den Holzwänden eingehalten werden müssen. Kleine Elektrosaunaöfen können an der Wand montiert werden; große Saunaöfen sind freistehend. Achten Sie darauf, dass Sie eine Größe wählen, die für den Raum der Sauna geeignet ist; diese Spezifikationen sind im Lieferumfang des Saunaofens enthalten.

Wählen Sie einen Saunaofen, der von einem bekannten Hersteller stammt, UL-zugelassen ist und über eine starke Garantie verfügt. Achten Sie auf Elemente aus rostfreiem Stahl, eine dreiwandige Konstruktion, um die Oberflächentemperatur des Geräts zu minimieren (aus Sicherheitsgründen), und ein Design, bei dem viele Steine in direkten Kontakt mit den Heizelementen kommen.

Einige Heizgeräte verfügen über eingebaute Bedienelemente, andere werden an wandmontierte Bedienelemente angeschlossen; entscheiden Sie, welches für Sie am bequemsten ist. Obwohl die Steuerungen von einfachen mechanischen Drehreglern bis hin zu hochentwickelten, programmierbaren elektronischen Berührungsschaltern reichen, sollten alle über einen leisen 60-Minuten-Timer verfügen, der den Ofen abschaltet, falls Sie einschlafen (was keine sichere Saunapraxis ist).

Es ist auch klug, eine Zeitschaltuhr zu wählen, die es Ihnen ermöglicht, den Ofen mehrere Stunden vorzubereiten, bevor Sie ihn benötigen. Auf diese Weise kann Ihre Sauna mit einem herzlichen Empfang auf Sie warten, wenn Sie von einem anstrengenden Tag zurückkehren. Empfohlene Ressource: Holen Sie sich einen vorab geprüften lokalen Sauna-Installateur

Kosten für Kauf und Betrieb einer Sauna

Die Preise für Saunen beginnen bei etwa 1.000 Dollar für ein vorgestanztes Zwei-Personen-Modell mit einer Größe von 4 x 4 Fuß. Vorgefertigte Modelle beginnen bei etwa 3.000 und können für 12.000 Euro oder mehr verkauft werden. Der letztendliche Preis einer Sauna hängt von der Größe der Einheit, der Holzart und -qualität, der Qualität der Ausstattung und den vielen Optionen ab.

Finnleo bietet zum Beispiel Fichtenholztüren mit traditionellen Fenstern, Fenstergitter, eine Ganzglastür, eine Tür aus Douglasie und geätztes Glas an. Finlandia bietet optional eine Außentür aus Zedernholz und eine negativ geätzte Glastür für die Privatsphäre an.

Denken Sie bei der Entscheidung, wie viel Sie ausgeben sollten, daran, dass sich eine Sauna nicht nur durch den Genuss, sondern auch durch die Steigerung des Immobilienwertes und vielleicht sogar durch geringere Gesundheitskosten auszahlt.

Wie viel kostet der Betrieb einer Sauna? Das hängt von den örtlichen Kosten pro Kilowattstunde ab (die auf Ihrer Stromrechnung vermerkt sind), von der Kilowattleistung Ihres Saunaofens und davon, wie oft Sie Ihre Sauna benutzen.

Multiplizieren Sie Ihre Kosten pro Kilowattstunde, sagen wir 10 Cent, mit der Leistung des Saunaofens, sagen wir 6 Kilowatt. In diesem Beispiel würde der Betrieb der Sauna 60 Cent pro Stunde kosten. Eine stillgelegte Sauna kostet nichts.

Fern-Infrarot-Saunen

Ein Infrarot-Saunaofen verwendet Ferninfrarotstrahlung, um Ihren Körper zu erwärmen. Diese Art von Strahlungsofen erwärmt Ihren Körper wie die Sonne, anstatt die Luft in einem geschlossenen Raum zu erwärmen. Ferninfrarot-Wärme fördert gesunde Gelenke, Muskeln, Gewebe und den Blutfluss und hilft, den Körper von schädlichen Giftstoffen wie Schwermetallen und Cholesterin zu reinigen. Sie kann hilfreich sein, um den Blutdruck zu senken, Arthritis zu lindern und bei anderen Erkrankungen zu helfen. Und es ist ganz sicher entspannend.

Da sie Ihren Körper und nicht die Luft erwärmen, funktionieren Ferninfrarot-Heizgeräte in jedem Raum, und tatsächlich können tragbare Modelle überall eingesetzt werden. Viele Typen werden jedoch in Holzräumen installiert, ähnlich wie sie für traditionelle Saunen verwendet werden. Die Räume können für eine, zwei, drei oder mehr Personen ausgelegt sein. Der Ofen oder in einigen Fällen die gesamte Sauna kann oft an eine herkömmliche 120-Volt-Steckdose angeschlossen werden.

Die meisten Hersteller sind in den Vereinigten Staaten und Kanada ansässig. Wenn Sie eine in Asien hergestellte Infrarot-Sauna in Erwägung ziehen, sollten Sie bei der Qualität der Materialien und der Konstruktion vorsichtig sein. Themen wie Holzqualität, für die Montage verwendete Klebstoffe, Oberflächenbehandlungen, Befestigungselemente und vieles mehr können fragwürdig sein. Überprüfen Sie die Garantie. Die besten einheimischen Hersteller bieten eine lebenslange Garantie auf die gesamte Sauna.

Es werden mehrere Arten von Saunaöfen verwendet. Im Allgemeinen gilt: Je größer der Ofen, desto besser, da eine große Oberfläche bei einer niedrigeren Temperatur arbeiten kann und eine größere Infrarot-Wellenlänge erzeugt, die stärker eindringt.

  • Keramische Infrarot-Saunaöfen sind sehr effizient und erzeugen Infrarotwärme in der optimalen Wellenlänge.
  • Infrarot-Saunaöfen mit Metallstäben verwenden Reflektoren; sie arbeiten bei höheren Temperaturen als keramische Saunaöfen.
  • Carbon-Saunaöfen sind effektiv und arbeiten bei niedrigen Temperaturen (100 bis 200 Grad F.).

Obwohl sich die Erfahrung bei der Benutzung einer Infrarotsauna von der einer herkömmlichen Sauna unterscheidet, haben die Ferninfrarot-Saunaöfen mehrere Vorteile gegenüber ihren herkömmlichen Gegenstücken. Zum Beispiel heizen sie sich schneller auf und verbrauchen weniger Energie. Außerdem sind sie sicherer, da sie keine überhitzten Oberflächen haben.

Zu den typischen Zubehörteilen für komplette Ferninfrarot-Saunaräume gehören Beleuchtung, Belüftung, Halogen-Akzentlichteinbauleuchten, Temperatur- und Zeitsteuerungen über die Tastatur, Radios und CD-Player und vieles mehr.

Sicherheit in der Sauna

Die intensive Hitze einer Sauna ist nicht jedermanns Sache. Da das menschliche Herz hart arbeiten muss, um Blut in die sich erweiternden Kapillaren zu schicken, sollten Menschen mit Herzleiden Saunen vermeiden. Menschen mit Diabetes, Multipler Sklerose, Bluthochdruck, Autoimmunkrankheiten, Schilddrüsen- oder Nierenproblemen oder Fettleibigkeit sollten sich ebenfalls an ihren Arzt wenden, ebenso wie Schwangere im ersten Trimester.

Eine kühle Dusche oder ein kühles Bad danach erhöht den Blutdruck, weshalb bei Personen mit einer Vorgeschichte von Schlaganfall oder Bluthochdruck Mäßigung empfohlen wird. Während einer Sauna kann Ihr Körper bis zu einem Liter Wasser abgeben; vermeiden Sie eine Dehydrierung, indem Sie vorher und nachher Wasser oder Fruchtsaft trinken. Entziehen Sie Ihrem Körper niemals Wasser, um Gewicht zu verlieren.

Ersetzen Sie Mineralien, die während des Saunierens verloren gehen, durch eisen-, zink-, magnesium- und kupferreiche Nahrungsmittel wie Gemüse und Blattgrün. Einer der Gründe für die wachsende Beliebtheit von Heimsaunen ist die Tatsache, dass man keinen Zimmermann braucht, um eine Sauna zu bauen. Dank der vorgefertigten oder modularen, vorgefertigten Bausätze brauchen Sie nur noch den Platz für die Sauna und einen leicht zu reinigenden, wasserfesten Boden (Keramikfliesen, Beton oder schweres Vinyl genügen).

Je nachdem, wo Sie sich entspannen möchten, kann die Sauna im Keller, in der Garage, im Badezimmer, auf dem Dachboden, im Bereich unter einer Treppe, im Poolhaus oder an einer Stelle im Hof stehen. Da die Idee hinter einer Sauna das Schwitzen ist, ist es am besten, eine Dusche in der Nähe zu haben; ein kleiner Ankleidebereich ist ebenfalls hilfreich.

Welches Produkt ist besser?

Vor allem bei hochpreisigen Produkten wollen interessierte Verbraucher nicht die Katze im Sack kaufen, sondern sich im Vorfeld gründlich darüber informieren. Schließlich möchten sie für ihr Geld genau das Produkt bekommen, das ihren Bedürfnissen am besten entspricht. Als sehr gute Informationsquelle schätzen viele Verbraucher deshalb die Erfahrungsberichte anderer Kunden sowie Testberichte in verschiedenen Medien. Tests und Vergleiche finden sie deshalb auch auf dem Schweizer Nachrichtenportal Nau.ch. Beispielsweise wurden Spiegelreflexkameras im direkten Vergleich spiegellosen Systemkameras gegenüber gestellt.

Eine Systemkamera – was ist das?

Als Systemkameras werden Kameras bezeichnet, die sich in alle Richtungen hin ausbauen lassen. Gemeint sind damit neben Wechselobjektiven auch Blitzgeräte sowie weiteres Zubehör. Geht es um das Zubehör, sind die Fotografen aber an den jeweiligen Hersteller. Denn beispielsweise Objektive oder Blitzgeräte lassen sich nicht bei Kameras anderer Hersteller verwenden. Umgehen lässt sich diese Hürde zwar mit Adaptern, wofür sich aber die wenigsten Fotografen aus gutem Grund entscheiden. Schließlich leidet darunter die Funktionalität der Kamera Spiegelreflex.

Auf die Qualität kommt es an

Wer sich für eine dieser Kameras entscheidet, sollte vorab das komplette System gründlich unter die Lupe nehmen, um einer eventuellen Enttäuschung vorzubeugen. Entscheidet sich der Käufer für das System eines renommierten Herstellers, gibt es hinsichtlich der Qualität aber keine spürbar großen Unterschiede. Diese hochwertigen Kamerasysteme unterscheiden sich aber sehr wohl dahingehend, inwieweit sie den Bedürfnissen des Fotografen entsprechen. Beispielsweise braucht ein Sportfotograf ein anderes Zubehör als ein Landschaftsfotograf.

Was zeichnet eine Spiegelreflexkamera aus?

Der Name der Spiegelreflexkameras rührt daher, weil ein Spiegel das jeweilige Motiv über das Objektiv zum Sucherokular umleitet. Der Spiegel wird direkt vor dem Auslösen hochgeklappt, damit das Bild erfasst worden kann. Allerdings benötigt dieser Schwenkspiegel auch den entsprechenden Platz im Inneren der Kamera. Das wiederum macht die Kameras vergleichsweise groß und schwer.

Welches Objektiv wird benötigt?

Die ganz große Stärke der spiegellosen Systemkameras sind die Objektive. Denn über Jahre hinweg wurden Objektive für die verschiedensten Bedürfnisse in unterschiedlichen Preisklassen entwickelt. Diese große Auswahl schätzen vor allem Profi-Fotografen. Für welchen Hersteller sich ein Fotograf entscheidet, hängt in aller Regel in erster Linie davon ab, ob dieser auch genau das Sortiment in seinem Programm hat, das der Fotograf braucht.

Recycling für alle

Recycling ist ein zunehmend wichtiger werdendes Thema. Uns bleiben immer weniger Ressourcen übrig und so müssen wir aus dem was wir haben wieder das Beste heraus holen. Warum ist das so? Wir werden immer mehr. Die Weltbevölkerung steigt, und somit auch die Zahl an Reccourcen Verbrauchern. Wir zeigen hier auf, was getan werden kann um unseren Planeten noch etwas länger bewohnen zu dürfen.

Rohstoffe schonen durch Recycling

Der Import und Export von Rohstoffen belasten die Umwelt zusätzlich durch lange Transportwege. Dabei kann es so einfach sein. Das Zauberwort heißt Recycling. Benötigte Rohstoffe werden vor Ort wiederverwertet und so müssen weniger Güter importiert werden. So können Transport- und Einfuhrkosten drastisch reduziert, und das gesparte sinnvoller investiert werden. So kann ein solider Kreislauf entstehen.

Der Umwelt zuliebe

Dank einer ausgefeilten Abfallverwertung fallen weniger CO2-Emissionen an. Auch der Abbau von unbearbeiteten Rohstoffen, sogenannten Primärrohstoffen richten Umweltschäden an und lassen sich leider kaum vermeiden. Clevere Konzepte zum Recycling schonen da bestmöglich die Umwelt und verursachen weniger Schäden.

Wertvolle Rohstoffe sparen

Baustoffrecycling leistet einen großen Beitrag im Bezug auf Ressourcenschonung. Bauabfälle werden wiederaufbereitet und wieder zu vollwertigen Baumaterialien gewandelt, die trotzdem den hohen Ansprüchen gerecht werden können. Es gibt verschiedene spezielle Verfahren und in fast allen Baubereichen ist es schon üblich recycelte Rohstoffe wieder zu verwenden.

Eine Recycling-Center ist eine saubere Sache

Im Recycling-Center gibt es für jedes Problem eine saubere Lösung. Aus Straßenabfällen wird recycelter Kies hergestellt. Dadurch können Vorräte geschont werden und die Umwelt wird durch kürzere Transportwege geschont.

Die Vorteile des Recyclings von Rohstoffen

Durch das Recycling werden die Bestände geschont indem die vorhandenen Bodenschätze langsamer abgebaut werden. Das führt unter anderem auch dazu, dass in die Umwelt weniger eingegriffen wird. Nicht recycelte Stoffe müssen darüberhinaus entsorgt werden, das entfällt so natürlich. Ein weiterer großer Vorteil ist ein günstigerer Preis der aufbereiteten Materialien. So entsteht ein ökologischer Kreislauf um effizient, umweltbewusst und kostengünstig arbeiten zu können.

Welche Abfälle werden Recycelt?

Am meisten und auch am einfachsten recycelt werden kann tatsächlich auch der größte Teil der Bauabfälle, nämlich der Bauschutt. Steine, Boden und andere mineralische Stoffe können zu über einem dreiviertelten Teil wieder verwendet werden. Die Umwelt freut sich – die Baubranche natürlich auch. Nicht ganz so leicht dagegen macht es das Holz. Völlig unbehandeltes Holz kann zwar bei gutem Zustand wieder eingesetzt werden jedoch ist ein großer Teil des Holzes behandelt. Durch verschiedene Imprägnierungen, Lacken oder anderen Chemikalien wird der Abfall verunreinigt und kann wenn überhaupt nur sehr schwer wieder verwendet werden.

Sofortlotto – worauf kommt es an?

Das Spielprinzip von Sofortlotto ist seit Jahrhunderten das gleiche. Jedoch ist es dank des Internets mittlerweile sehr viel einfacher für Freunde des Lottospiels geworden, an einer Sofortlotterie teilzunehmen. Schließlich bietet Sofortlotto den Spielern auch einige nicht zu unterschätzende Vorteile. So können sie zu jeder beliebigen Uhrzeit bequem von zu Hause aus an einer Sofortlotterie teilnehmen und müssen dafür nicht erst zu einer Annahmestelle fahren.

Wer an einer Sofortlotterie teilnehmen möchte, hat es angesichts des großen Angebotes auch nicht allzu schwer, eine wie hier https://lotto-online.app/sofortlotto/ zu finden. Schwieriger ist hingegen die Auswahl des richtigen Anbieters, da sich in dieser Branche auch zahlreiche schwarze Schafe tummeln.

Nach welchen Kriterien sollte der Anbieter ausgewählt werden?

Bei allen Sofortlotto-Anbietern müssen sich die Lottofreunde zunächst einmal registrieren und ihre E-Mail-Adresse sowie ihre Anschrift hinterlegen. Sobald sie die Bestätigungsmail für die erfolgreiche Anmeldung erhalten haben, können sich die Spieler direkt auf der Startseite anmelden. Bevor er mit dem Spielen beginnt, sollte der Lottofreund allerdings auf einige Kriterien achten.

Dazu gehört beispielsweise die Frage, wie benutzerfreundlich die Seite gestaltet ist, aber auch, wie viele und welche Bezahlmethoden angeboten werden. Wie viele verschiedene Lotterien angeboten werden, ist für viele Lottofreunde ein weiteres wichtiges Kriterium, ebenso wie gut der Kundensupport erreichbar ist und wie kompetent dieser eventuelle Fragen beantworten kann. Nicht zuletzt sollten die Lottofreunde auch darauf achten, wie sicher die Internetpräsenz des Anbieters im Hinblick auf den Datenschutz ist.

Wer direkt in das Spiel einsteigen möchte, legt natürlich einen besonders großen Wert darauf, dass die Seite des Anbieters besonders benutzerfreundlich gestaltet ist. Wichtig ist in dieser Hinsicht vor allem eine einfache – und wenn möglich selbsterklärende – Menüführung. Selbstverständlich sollte der Spielschein auch direkt und möglichst schnell eingereicht werden können.

Damit die Lottofreunde mit dem Spielen beginnen können, müssen sie lediglich noch ein bestimmtes Guthaben auf ihr Benutzerkonto einzahlen, was in aller Regel auf verschiedene Arten möglich ist. Von diesem Betrag werden die Kosten für den jeweiligen Spielschein dann direkt abgezogen.

Wie sinnvoll ist das Kaufen von Backlinks?

Jeder, der sich mit dem Thema Suchmaschinenoptimierung auseinandersetzt, stellt sich irgendwann zwangsläufig die Frage, ob es sinnvoll ist, Backlinks zu kaufen. Grundsätzlich macht dies sehr wohl Sinn, weil sich damit das Ranking auf Google erheblich verbessern lässt. Jedoch ist der Kauf von Backlinks nicht nur mit Chancen, sondern auch mit Risiken verbunden. Wichtig sind dabei vor allem folgende Aspekte: Zum einen müssen die Linkquellen sorgfältig ausgewählt werden, zum anderen müssen die gekauften Backlinks aber auch richtig platziert und eingebunden werden.

Was hält Google von gekauften Links?

Nach den Richtlinien der Suchmaschine ist der Kauf von Backlinks eigentlich verboten. Davon ausgenommen sind lediglich sogenannte sponsored Posts, sofern diese als Werbung gekennzeichnet werden. Eine weitere Bedingung besteht darin, dass die Verlinkung mit dem NoFollow-Attribut erfolgt. Jedoch lässt sich dadurch hinsichtlich der Suchmaschinenoptimierung kaum eine Wirksamkeit beobachten.

Wer Backlinks kauft, muss also das Risiko in Kauf nehmen, dass seine Seite von Google abgestraft wird. Allerdings handelt es sich dabei um ein kalkulierbares Risiko, weil Google nicht wirklich einschätzen kann, ob für Links von hochwertigen Portalen Geld geflossen ist oder nicht.

Diese Chancen bietet der Kauf von Backlinks

Es lohnt sich vor allem, Content-Backlinks zu kaufen, weil sich diese besonders positiv und sehr massiv auf das Ranking der jeweiligen Seite auswirken. An derart hochwertige Links können Seitenbetreiber aber nicht nur durch den Linkkauf kommen, was jedoch mit einem gewissen Aufwand verbunden ist und auch das Engagement des Seitenbetreibers erfordert.

Wichtige Infos zum Linkkauf

Seitenbetreiber, die sich für den Kauf von Backlinks entscheiden, müssen sich also vor allem der damit verbundenen Risiken bewusst sein. Das Risiko einer Abstrafung durch Google lässt sich jedoch auf ein Minimum beschränken, wenn beim Kauf und beim setzen der Links richtig vorgegangen wird. Sehr oft werden die Artikel inklusive der Links veröffentlicht, ohne dass diese als Werbung kenntlich gemacht werden. Das wiederum kann unter anderem wettbewerbsrechtliche Risiken beinhalten. Beide Risikofaktoren sollten also keinesfalls ignoriert werden.

Quelle: https://die-linkagentur.de/backlinks-kaufen/

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén